Hier sind die häufigsten

Fragen & Antworten

‍Wie ‍schnell ‍bauen ‍die ‍Bioabfall-Beutel ‍ab?

‍Die ‍Bioabfall-Beutel ‍bauen ‍in ‍der ‍technischen ‍Kompostierung ‍genauso ‍schnell ‍ab, ‍wie ‍der ‍Bioabfall ‍aus ‍dem ‍Haushalt. ‍Daraufhin ‍wurden ‍die ‍Bioabfall-Beutel ‍optimiert.



‍Die ‍Bioabfall-Beutel ‍müssen ‍laut ‍Norm ‍EN ‍13432 ‍nur ‍zu ‍90% ‍abgebaut ‍werden. ‍

‍Was ‍passiert ‍mit ‍den ‍übrigen ‍10%? ‍Bleiben ‍Sie ‍als ‍„Mikroplastik“ ‍im ‍Boden?

‍Nein, ‍es ‍bleiben ‍keinerlei ‍Kunststoffpartikel ‍im ‍Boden! ‍So ‍wie ‍der ‍Mensch ‍auch ‍Kohlendioxid ‍ausatmet, ‍wenn ‍er ‍Lebensmittel ‍„verdaut“, ‍verlangt ‍die ‍Norm ‍EN ‍13432 ‍als ‍Nachweis ‍des ‍Abbaus ‍die ‍Messung ‍des ‍dabei ‍gebildeten ‍Kohlendioxids. ‍Pilze ‍und ‍Bakterien ‍wandeln ‍nicht ‍die ‍ganze ‍Biomasse, ‍die ‍sie ‍„fressen“, ‍in ‍Kohlendioxid ‍und ‍Wasser ‍um, ‍sondern ‍benötigen ‍auch ‍„Baustoffe“ ‍um ‍sich ‍zu ‍vermehren ‍bzw. ‍um ‍zu ‍wachsen. ‍Dies ‍sind ‍die ‍übrigen ‍10%.



‍Wird ‍nur ‍der ‍nachwachsende ‍Anteil ‍der ‍biologisch ‍abbaubaren ‍Bioabfall-Beutel ‍abgebaut?

‍Nein, ‍auch ‍die ‍synthetischen, ‍aus ‍fossilen ‍Rohstoffen ‍hergestellten ‍Bestandteile ‍der ‍Bioabfall-Beutel ‍werden ‍abgebaut ‍und ‍damit ‍verstoffwechselt. ‍Die ‍Mikro-organismen ‍unterscheiden ‍nicht, ‍woher ‍das ‍Futter ‍kommt, ‍sondern ‍nur, ‍ob ‍es ‍Kraft ‍gibt ‍und ‍Baustoffe ‍für ‍die ‍Zellen. ‍Der ‍Abbau ‍aller ‍Bestandteile ‍muss ‍übrigens ‍bei ‍der ‍Zertifizierung ‍nach ‍EN ‍13432 ‍im ‍Einzelnen ‍nachgewiesen ‍werden.



‍Sie ‍haben ‍weitere ‍Fragen?

‍Gern ‍helfen ‍wir ‍Ihnen ‍weiter. ‍Bitte ‍senden ‍Sie ‍Ihre ‍Frage ‍an ‍kontakt@derverbund.com. ‍

‍Wir ‍antworten ‍umgehend.

‍Wofür ‍braucht ‍man ‍die ‍„Kompostierbarkeits“-Norm ‍EN ‍13432 ‍noch?

‍Diese ‍Norm ‍legt ‍nicht ‍nur ‍fest, ‍wie ‍der ‍vollständige ‍biologische ‍Abbau ‍des ‍Bioabfall-Beutels ‍nachgewiesen ‍werden ‍muss. ‍Ebenso ‍muss ‍dies ‍für ‍alle ‍seine ‍Bestandteile ‍erbracht ‍werden. ‍Das ‍geprüfte ‍Material ‍muss ‍genauso ‍gut ‍abbaubar ‍sein, ‍wie ‍ein ‍natürlicher ‍Stoff, ‍z.B. ‍Zellulose, ‍sowie ‍frei ‍von ‍Schadstoffen ‍und ‍Schwermetallen ‍sein.



‍Woran ‍erkennt ‍man ‍

‍kompostierbare ‍Beutel, ‍die ‍

‍nach ‍EN ‍13432 ‍geprüft ‍und ‍

‍zertifiziert ‍wurden?

‍Am ‍Keimling ‍und ‍an ‍der ‍Registernummer, ‍

‍die ‍gut ‍sichtbar ‍aufgedruckt ‍sind.



‍Bauen ‍die ‍Bioabfall-Beutel ‍auch ‍in ‍der ‍Vergärung ‍ab?

‍Bei ‍der ‍Vergärung, ‍d.h. ‍dem ‍Abbau ‍ohne ‍Sauerstoff, ‍sind ‍andere ‍Mikroorganismen ‍aktiv, ‍als ‍bei ‍der ‍Kompostierung. ‍Ihnen ‍schmeckt ‍der ‍Bioabfall-Beutel ‍nicht ‍so ‍gut. ‍

‍Auf ‍die ‍Vergärungsstufe ‍folgt ‍jedoch ‍eine ‍Kompostierung ‍des ‍vergorenen ‍Materials ‍zu ‍dann ‍reifem ‍Kompost. ‍Viele ‍Versuche ‍haben ‍gezeigt, ‍dass ‍die ‍Bioabfall-Beutel ‍dann ‍vollständig ‍abgebaut ‍werden.



‍Was ‍passiert ‍eigentlich ‍bei ‍der ‍Kompostierung?

‍Diese ‍Frage ‍erklären ‍wir ‍ausführlich ‍hier.

KONTAKT | LINKS | SITEMAP | IMPRESSUM  | Datenschutz | ENGLISH


© 2019 Verbund kompostierbare Produkte e.V.